Digitalkameras

Wie immer sollte Ihr erster Gedanke nicht sein, welche Digitalkamera Sie kaufen möchten, sondern ...
Weiterlesen

Wie immer sollte Ihr erster Gedanke nicht sein, welche Digitalkamera Sie kaufen möchten, sondern wie - und wozu - Sie Ihre neue Digitalkamera benutzen werden. Früher achtete man beim Kauf von Digitalkameras immer nur auf die Anzahl der Pixel. Doch heute hat jede x-beliebige Digitalkamera, vielleicht mit Ausnahme von den billigsten, ausreichend Pixel. Und nur wenn Sie große Poster ausdrucken möchten, sollten Sie eine möglichst große Anzahl von Megapixeln im Auge haben.

Wichtiger ist heutzutage die Linsenqualität und die Größe von CCD (die Ladungsträgergekoppelte Schaltung). Die Linsenqualität ist nur schwer durch die Information in den verschieden Broschüren und die angegebenen technischen Daten einzuschätzen oder zu vergleichen. Die einzige Weise ist, die Bilder von verschiedenen Kameras zu vergleichen. Hinsichtlich der CCDs, ist die Hauptregel: Je größer die Anzahl der CCD per Pixel, desto besser. Die Batterienlaufzeit ist auch ein Faktor der in Betracht gezogen werden sollte. Man sollte dabei die Laufzeit der Batterie beachten, d.h. wie viele Bilder pro Aufladung gemacht werden können und wie lange es dauert, bis die Batterie oder die Batterien aufgeladen sind. Schiessen Sie Fotos auch bei Dunkelheit? Dann müssen Sie auch berücksichtigen, ob Sie einen externen oder einen eingebauten Blitz bevorzugen.

Außerdem benötigen Sie, abhängig davon, was Sie aufnehmen möchten, verschiedene Funktionen. Wenn Sie Ihre Digitalkamera zum Beispiel hauptsächlich für Porträtbilder benutzen, brauchen Sie eine andere Kamera, als wenn Sie z.B. hauptsächlich Sportaktivitäten aufnehmen, wo eine manuelle Steuerung der Blendenverschlussgeschwindigkeit sehr wichtig ist. Wenn Sie schöne Urlaubsaufnahmen möchten, wählen Sie eine Kamera, bei der das Verwackeln minimiert wird und die ausserdem robust ist, so dass Sie sich auf sie verlassen können.

Digitalkameras können heutzutage in drei Hauptkategorien eingeteilt werden:

● Einfache Kameras, mit denen man "zielt und drauflos knipst" fürs Fotografieren auf einer Party, im Urlaub und bei ähnlichen Gelegenheiten. Diese Kameras sind kleiner und automatisiert. Sie haben nicht so viele Funktionen wie größere Kameras, aber sie erstellen immer noch Fotos von hoher Qualität. Gewöhnlich haben sie einen 3-5fachen optischen Zoom, einen digitalen Zoom und ein paar manuelle einstellbare Funktionen. In manchen Fällen können die fortgeschrittenen Handykameras so gut wie eine einfache Kamera sein.

● Kompakte Superzoomer. Das ist die richtige Kamera für Sie, wenn Sie Größe für Eigenschaften und Funktionen eintauschen wollen, die Ihren Anforderungen entsprechen. Hier können Sie einen 12-14-fachen Zoom, eine Menge von manuellen Einstellungen, sowie leicht zu bedienende Features erwarten. Diese Kameras liefern oft für einen günstigen Preis höhere Bildqualität. Sie können sie im Automatikmodus verwenden oder manuell interessante Fotoeindrücke erstellen.

● Die Systemkamera (SLR) für Leute mit sehr spezifischen Bedürfnissen. Sie werden neuerdings immer häufiger, besonders wegen der Fotoqualität nachgefragt. Das System enthält das Kameragehäuse und getrennte Linsen für verschiedene Fotografiersituationen. Wählen Sie diese Kategorie, wenn Sie ein erfahrener Fotograf sind - oder wenn Sie es werden wollen - weil Sie hier für alle Möglichkeiten manuelle Einstellungen haben und Sie auch aus einer Vielfalt von verschiedenen Linsen auswählen können.
Wenn Sie sich also entschieden haben, wie und wozu Sie Ihre Kamera benutzen werden, sehen Sie sich einige Tests von den für Sie interessanten Modellen an und vergleichen Sie die Testbilder der Kameras – denn vor allem ist das Ergebnis von Bedeutung und nicht die Funktionsweise. Und geben Sie nicht alles für die Kamera aus. Vergewissern Sie sich, dass Sie etwas für Memory Cards und die Software übrig haben, um Ihre Fotos verwalten und bearbeiten zu können.

TIPP:
Es ist sehr wichtig, dass Sie Sicherungskopien von Ihren Fotodateien machen. Benutzen Sie eine Sicherungssoftware und kopieren Sie die Fotos entweder auf CD/DVD, auf Festplatte oder sogar auf ein externes Festplattenlaufwerk, um sicher zu sein, dass Sie Ihre Fotos gespeichert haben, falls etwas mit Ihrer Kamera oder Memory Card schief laufen sollte.

Beenden

Enge Suche(3990 Ergebnisse)

Klicken Sie um Filter hinzuzufügen

  • MegaPixel
  • Optischer Zoom
  • Bildschirm Größe
  • Gewicht (g)
  • Preis
Sie müssen 2 bis 5 Elemente zum Vergleich auswählen.
Zeige 1- 50 von 3990