Heimkino-Anlagen

Wie immer sollte Ihr erster Gedanke nicht sein, welches Heimkinosystem Sie kaufen möchten, sonder...
Mehr lesen

Wie immer sollte Ihr erster Gedanke nicht sein, welches Heimkinosystem Sie kaufen möchten, sondern wie - und wozu - Sie Ihr neues Heimkinosystem benutzen werden. Das Heimkinosystem kann einfach aus einem alten System mit mindestens fünf Lautsprechern bestehen, mit dem Sie Filme ansehen können; Es kann aber auch ein edles High-End Gerät sein, bei dem Projektoren von der Decke herunterkommen, während das Licht automatisch gedimmt wird. Außerdem gibt es auch Systeme zwischen diesen beiden Extremen. Generell sollten Sie die Lautsprecher von einem einzigen Hersteller aus zusammenpassenden Serien wählen, damit sie eine gleichmäßige Klanglandschaft erhalten. Wenn Sie aber mit einem wirklich guten Hörvermögen gesegnet sind, können Sie Ihr eigenes System von Lautsprechern selbst zusammenstellen. Die Elektronik muss nicht unbedingt von einem einzigen Hersteller zu stammen. Es ist trotzdem manchmal hilfreich hinsichtlich der Anschlüsse, Fernbedienungen usw. In diesem Artikel konzentrieren wir uns auf Zusammenstellungen, in denen alle Komponenten von einem einzigen Hersteller stammen.

Das Heimkinosystem besteht aus einem Verstärker für den Surroundsound, oft mit eingebauten Radio, eingebautem oder separatem CD/DVD Spieler und vielleicht einem DVD Recorder - manchmal auch Festplattenrecorder - und fünf oder mehr Lautsprechern, je nach dem welcher Decodierstandard für den Surroundsound im Verstärker eingebaut ist. Dieses System wird dann mit Bildschirm/ Fernsehgerät, Projektor - oder beidem, verbunden.

Die schnelle Evolution der Heimkinosysteme hat zu einer Vielfalt von Standards für Ton, Bild und Anschlussmöglichkeiten geführt. Das führt zu einer Menge Verwirrung für den Durchschnittsverbraucher. Wir versuchen mal ein bisschen Ordnung zu schaffen. Es gibt mehrere verschiedene Standards für Surroundsound: Dolby, dts, THX und andere. Meist dreht es sich um die Anzahl von Kanälen und Lautsprechern. Je mehr Kanäle, desto mehr Surroundeffekt bekommen Sie. Der DVD Spieler sollte mindestens in HD-Qualität abspielen können. Was die Lautsprecher angeht, so kann ein Set von kleinen Boxen zusammen mit einem Subwoofer durchaus ausreichend sein. Die Platzierung der Lautsprecher ist wichtig. Also konsultieren Sie Ihre Handbücher für das bestmögliche Ergebnis.

Die billigsten und einfachsten Systeme werden oft in einer Box geliefert. Die Kabel sind farblich gekennzeichnet um eine einfache Installation zu ermöglichen. Erwarten Sie nicht zu viel von diesen Systemen, aber sie sind ihr Geld meistens wert. Die Lautsprecher sind oft zu klein und aus Plastik gefertigt. Normalerweise haben sie nur wenige Anschlussmöglichkeiten und Funktionen - aber natürlich gibt es Ausnahmen.

Wenn Sie bereit sind, etwas mehr Geld in Ihr Heimkinosystem zu investieren, bekommen Sie viel dafür. Zuerst können Sie Lautsprecher hinsichtlich der Größe des Zimmers und der räumlichen Anordnung auswählen. Außerdem ist die Vielfalt der Receiver und Player und deren Möglichkeiten fast endlos. Und je fortschrittlicher das System ist, über desto mehr eingebaute Anschlussmöglichkeiten und Eigenschaften verfügt es.

Bevor Sie sich entscheiden welches Heimkinosystem Sie wählen möchten, lesen Sie die Tests zu den für Sie interessanten Modellen. Bringen Sie beim Kauf einige Ihrer Lieblingscd's und -filme mit, so dass Sie Bild und Tonqualität mit Ihnen bekannter Musik und Filmen vergleichen können, bevor Sie ein Heimkinosystem kaufen.

TIPP:
Manche Modelle haben einen USB-Anschluss oder einen Memory Card Schlitz. Dies kann sehr nützlich sein, wenn Sie Musik aus dem Internet herunterladen, aber den Computer nicht mit Ihrem Heimkinosystem verbinden wollen oder können.

Beenden
Sie müssen 2 bis 5 Elemente zum Vergleich auswählen.
Zeige 1- 50 von 1326