PDA/Organizer

Wie immer sollte Ihr erster Gedanke nicht sein, welchen PDA Sie kaufen möchten, sondern wie - und...
Weiterlesen

Wie immer sollte Ihr erster Gedanke nicht sein, welchen PDA Sie kaufen möchten, sondern wie - und wozu - Sie Ihren neuen PDA benutzen werden. Der PDA ist ein tragbarer Minicomputer: Frühere Modelle waren nur für die Organisation von Kontakten und Terminen und einfache Aufgaben konzipiert, doch heute können sie meistens die selben Funktionen wie ein normaler Computer ausführen. Es gibt eine spezielle Version von Microsoft Office Suite für den PDA: Sie können E-Mails versenden, im Internet surfen oder Spiele auf Ihrem PDA spielen. Es gibt auch Modelle mit eingebautem MP3-Player, GPS, Handy, Digitalkamera und vielen anderen Funktionen und Eigenschaften.
Die angebotenen Funktionen und Features sind fast endlos. Wenn Sie den Suchbegriff „Software für PDA“ googeln, werden Sie über Einhundert Millionen Resultate bekommen. Und es gibt eine schier endlose Zahl von Softwareentwicklern, die Software nach Maß entwickeln, für den Fall, dass es die Software für ihr Modell noch nicht auf dem Markt gibt. Die Computerspieleindustrie ist auch in diesem Segment präsent und bietet eine Menge von verschiedenen Unterhaltungsspielen an. Es gibt eine Übersetzungssoftware für fast alle Sprachen. Wollen Sie Musik oder Radio hören oder einen Film schauen? Kein Problem.
Die Hauptelemente, auf die Sie bei PDAs achten sollten, sind: Welches Betriebssystem benutzen sie, Gewicht, Größe, Batterielaufzeit, Typ und die Bildschirmgröße und letztendlich wie gut die Handschrifterkennung funktioniert und ob es ein Modell mit einem Touch-Screen ist. Die drei am meisten verwendeten Betriebssysteme sind: Pocket PC/Windows mobile, Palm OS und Symbian OS. Das Betriebssystem hängt von der Marke des PDA ab, das Sie kaufen. Da Sie den PDA die ganze Zeit bei sich tragen wollen, sollte so er klein und leicht wie möglich sein und eine ausdauernde Batterie besitzen, so dass Sie den ganzen Tag arbeiten können, ohne dass Sie die Batterien zwischendurch aufladen müssen. Der Bildschirm sollte natürlich so groß wie möglich sein, besonders wenn Sie im Internet Surfen möchten. Denken Sie daran, dass es nur wenige Seiten gibt, die sich auf einem PDA zufriedenstellend darstellen lassen. Die Qualität der Handschrifterkennung variiert zwischen den verschiedenen Modellen. Also prüfen Sie, ob es mit Ihrer Handschrift klappt.
Die meisten PDAs haben eind Art Memory Card Schlitz, so dass Sie die Speicherkapazität erweitern und Daten transportieren können. Suchen Sie eine Karte mit großer Speicherkapazität aus, weil der eingebaute Speicher oft nicht der größte ist. Sie können auch Ihren PDA via USB, kabellos via Bluetooth oder per Infrarot mit fast allen Computern verbinden. So können Sie Termine, Kalender und Kontakte aktualisieren. Die meiste PDAs unterstützen eine kabellose Vernetzung mit anderen Medien.

Es gibt eine riesige Auswahl an Zubehör: Halterungen fürs Auto, Freisprechanlagen, Hüllen, Reiseladegeräte. Sie können Ihren PDA auch in ein Soundsystem umwandeln – vielleicht ist das eine praktische Lösung für Ihren Büroschreibtisch? Außerdem gibt es beispielsweise eine Armbanduhr mit Bluetooth Verbindung, welche vibriert, wenn Sie einen Anruf oder SMS erhalten!

Nach der Entscheidung, welcher PDA zu Ihnen passt, lesen Sie die Tests von den für Sie interessanten Modellen. Testen Sie die Tastaturen und/oder die Handschrifterkennung gründlich. Die Ergonomie ist wichtig, da Sie Ihren PDA jeden Tag benutzen.

TIPP:
Kaufen Sie ein GPS Gerät. Sie sind heutzutage mit fast allen PDAs auf dem Markt kompatibel. Wenn Sie geschäftlich verreisen, finden Sie sofort Ihr Ziel.

Beenden
Sie müssen 2 bis 5 Elemente zum Vergleich auswählen.
Zeige 1- 50 von 170